Von der Minne zum Rock - Eine klangvolle Ausstellung

In diesem Jahr dreht sich im Museum auf Burg Abenberg alles rund um Musik. „Von der Minne bis zum Rock“ heißt die klangvolle Ausstellung, die zu einer Zeitreise ins Mittelalter genauso einlädt wie zu rockigen Klängen des Feuertanzfestivals.

Eine besondere Mischung aus Gegenwart und Vergangenheit. Da treffen die Minnesänger Walter von der Vogelweide und Wolfram von Eschenbach auf die Mittelalterrockbands Schandmaul und Saltatio Mortis…

Fidel, Drehleier, Flöte und Harfe warten auf die kleinen und großen Besucher, die als Spielleute selbst ein ganzes Orchester anstimmen können. Neben Marktpfeifen und Trommeln gibt es auch Schalmeien und andere seltene Instrumente zu bestaunen. Auf der Feuertanzbühne rocken unter anderem „In Extremo“ und „Schandmaul“. Beim Riesenmemory und beim Mittelalterquartett im Minnezelt ist Köpfchen gefragt und Spaß garantiert!

Das Haus fränkischer Geschichte wollte 2020 mit dem Concertbüro Frnaken gemeinsam das 20jährige Jubiläum des Feuertanzfestivals auf der Burg feiern. Die Ausstellung "Von der Minne zum Rock" ist das Geburtstagsgeschenk des Museums an die Festivalmacher und an alle Fans. Das beliebte Feuertanzfestival findet zwar 2020 leider nicht statt. Ein wenig Festivalluft können die Fans dennoch in der Abenberger Ausstsellung schnuppern. Die Bühne steht offen! Mittelalterliche Instrumente können an einer großen Orchesterwand genauso zum Klingen gebracht werden die die Miniaturbühne des beliebten Feuertanzfestivals.

 

 

 

 



©Zweckverband Burg Abenberg 2020
gefunden unter: http://museen-abenberg.de/desktopdefault.aspx/758_read-21242/