SpitzenART V - Sonderausstellung im Haus fränkischer Geschichte

In der Sonderausstellung „SpitzenART“ zeigen Künstlerinnen und -künstler ihre Auseinandersetzung mit der traditionellen „Spitzenkunst“. 26. September bis 7. November

Acht Künstlerinnen und Künstler zeigen ihre Verbindungen zur (Klöppel-) Spitze. Sie lassen sich von der Spitzentradition zu einer individuellen künstlerischen Antwort inspirieren.

Alle zwei Jahre öffnet sich das Klöppelmuseum Abenberg so für neue Sichtweisen auf das traditionelle Kunsthandwerk.

Es entsteht ein Dialog, ein kommunikativer Prozess zwischen der Kunst und dem Kunsthandwerk, aber auch zwischen den Kunstwerken und den Betrachtenden.

Marianne Geißendörfer, Uffenheim

Gabriele Grohmann, Berlin

Birgit Härtel, Dresden

Hubertus Hess, Nürnberg

Petra Naumann, Nürnberg

Stefanie Pöllot, Nürnberg

Gertrud Rietmüller, St. Wendel

Susanne Ruoff, Berlin

 

mit Projektpräsentation des Dt. Klöppelverbandes „Schmückendes um Hals und Schulter“

 

Eröffnung der Sonderausstellung am 26. September 2021, 11 Uhr

 

 



©Zweckverband Burg Abenberg 2021
gefunden unter: http://museen-abenberg.de/desktopdefault.aspx/758_read-19103/